Spielbericht Bergstedt 2.C – SCVM – 28.01.2013

Revanche gelungen

Aus Spielbericht 20.08.2012
„…Nun haben noch Emil und Henri gefehlt und wir waren nur 10.
Dafür haben sich die Jungs gut geschlagen und waren auch zeitweise überlegen.
Das Pech bei den vielen groß Chancen und auf der anderen Seite das Glück beim Gegner, führte zum 2-1 zur Halbzeit. Dann hatten wir auch noch Chancen, aber bei dem Wetter mit 10 Mann und unnötigen Gegentoren, war dann irgendwann die Luft raus.
Hätte auch anders laufen können.
Haben (fast) alle gekämpft.
Gruß Hagen„

Wir hatten dieses Spiel mit 1:8 verloren. Das wollte Hagen nicht auf sich sitzen lassen, und da wir in der Abschlusstabelle trotzdem 1. Platz vor Bergstedt sind, sollte heute auch ein Sieg her. Nach der schlechten Leistung am letzten Wochenende gegen Aumühle stimmte heute die Einstellung.

Heute konnten wir von Anfang an das Spiel dominieren und verlagerten das Spiel meistens in die gegnerische Hälfte. Wenn der Ball trotzdem Mal in unsere Hälfte tief gespielt wurde, stand die Abwehr fehlerfrei und auch die 6er waren sich heute nicht zu schade, ihnen zu helfen. Heute wurde auf allen Positionen sofort gedoppelt und schnell wieder nach vorne gespielt. Heute war es auch sehr hilfreich, das die Pässe mal ankamen. Das Mittelfeld schaltete schnell um und unterstützte sowohl nach hinten wie auch nach vorne. Zur Halbzeit stand es verdient 2:0. Doch es waren wieder einige Schwächen bei den gegnerischen Eckbällen zu sehen. Ich musste 2-3 Mal die Luft anhalten, so leicht macht ihr es dem Gegner bei den Ecken, „Jeder“ ist verantwortlich den Ball raus zu schlagen, besser es gehen 2 Mann, als keiner zum Ball. Denn fallen erst einmal die Gegentore, dann lasst ihr wieder die Köpfe hängen und wir verlieren so ein Spiel vielleicht.
In den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit machte der Gegner mehr Druck und setzte uns am 16er fest. Da müssen wir dann schneller und mit mehr Willen hinten raus kommen. Natürlich war so für uns auch die Chance zum Konter gegeben und wir konnten das 3:0 erzielen. Danach war der Wille von Bergstedt natürlich gebrochen. Nach einem 3 Tore Vorsprung, ist es ja immer leicht noch nachzulegen, so erzielten wir noch weitere 3 Tore, was zu dem etwas zu hohen Ergebnis von 6:0 führte.
Wir waren besser und motivierter als gegen Aumühle, doch man konnte eben auch sehen, das Aumühle uns durch Schnelligkeit, Technik, Körpereinsatz, Lauffreude und Taktik weit überlegen ist. Deswegen spielen sie auch um einen Platz in der Landesliga. Bergstedt ist eine Bezirksliga Mannschaft wie wir. Eine Liga Unterschied, macht immer ca. 6 Tore aus. Das muss man gelegentlich einmal sehen und es muss einem bewusst sein, wo man steht und was man noch erreichen möchte und zu leisten bereit ist.
Heute hatten wir mit Max S. einen neuen Spieler, der sich gut eingeführt hat und mit Malte, der heute sein letztes Tor für den SCVM geschossen hat wieder etwas Veränderung in der Mannschaft. Dir, viel Erfolg bei deinem neuen Verein.

Gruß Wolfgang Wegner SCVM